Richten Sie Ihre Diktierhardware ein

Sie haben zwei Möglichkeiten, Diktierhardware mit SpeechLive einzurichten. Diese Optionen haben unterschiedliche Vor- und Nachteile, die Sie weiter unten im Detail finden. Für das beste Benutzererlebnis empfehlen wir Philips Device Connector (PDC) zu nutzen.

Philips Device Connector (PDC)

Philips Device Connector (PDC) ist eine Google Chrome-Erweiterung, die von einer nativen Host-Anwendung begleitet wird. PDC verbindet die SpeechLive Wep App mit Philips-Diktierhardware wie Fußschalter oder SpeechMikes.

Installation

Um Philips Device Connector verwenden zu können, müssen Sie zwei Komponenten installieren:

  • Philips Device Connector Chrome-Erweiterung

  • Philips Device Connector native host application

Die folgenden Schritte umfassen die Installation beider Komponenten:

  1. Navigieren Sie zur Philips Device Connector-Erweiterungsseite im Chrome web store.

  2. Wählen Sie für den nächsten Schritt zunächst Ihren Browser aus:

  3. Wählen Sie für den nächsten Schritt zunächst Ihr Betriebssystem aus:

  4. Starten Sie Ihren Browser neu.

  5. Verbinden Sie das Hardwaregerät mit Ihrem Computer.

[Anmerkung]Anmerkung
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Geräte (SpeechMike, SpeechOne) im Befehlsmodus verwenden. Dies ist der standardmäßig eingestellte Tastenmodus. Wenn Sie den Tastenmodus Ihres Geräts geändert haben, finden Sie im In den Befehlsmodus wechseln Abschnitt weitere Informationen, um das Gerät in den Befehlsmodus zu wechseln.

  • Verbinden Sie den Fußschalter direkt über einen freien USB-Anschluss und nicht über die Dockingstation des SpeechMike Premium Air / SpeechOne.

  • Die oben beschriebene Installation ist die Basisinstallation, die jeder Benutzer in lokalen Arbeitsumgebungen durchführen kann. Es gibt auch Installationsmethoden für IT-Administratoren, z. B. über Gruppenrichtlinien. Bitte besuchen Sie die Vollständige Installationsanleitung für den Philips Device Connector (PDC) (nur auf English verfügbar) um mehr über erweiterte Installationsmethoden zu erfahren.

  • Wenn Sie SpeechLive in virtuellen Umgebungen verwenden, finden Sie im Philips Speech Extensions guide (nur auf English verfügbar) weitere Informationen dazu. Die Anleitung deckt alle notwendigen Schritte ab. Wenn Sie bereits mit Philips Speech Extensions vertraut sind, können Sie direkt im Philips Device Connector Abschnitt loslegen. Wir empfehlen jedoch, bei der Einleitung des Philips Speech Extension guides zu beginnen, um mehr über alle Grundlagen des Installationsprozesses und der Terminologie virtueller/remote Umgebungen zu erfahren.

  • Hardware wird derzeit nur in Google Chrome oder Microsoft Edge unterstützt

Vorteile + Nachteile -

+ Benutzer müssen nach dem Neustart des Browsers oder Computers keine manuellen Schritte ausführen, um das Gerät zu verbinden

+ Benutzer müssen keine manuellen Schritte ausführen, wenn das Gerät ab- und wieder angesteckt wird

+ Unterstützt auch Geräte von Drittanbietern

- Benutzer (oder ihre Administratoren) müssen zusätzliche Komponenten installieren

- Keine Unterstützung für ChromeOS

Google Chrome

Google Chrome hat eine Unterstützung für Philips-Diktierhardware wie Fußschalter oder SpeechMikes integriert.

Installation

  1. Verbinden Sie das Hardwaregerät mit Ihrem Computer.

    [Anmerkung]Anmerkung

    Verbinden Sie den Fußschalter direkt über einen freien USB-Anschluss und nicht über die Dockingstation des SpeechMike Premium Air / SpeechOne.

  2. Klicken sie im Diktate Tab auf den Hardware hardware-icon.png  Button.

  3. Klicken Sie auf Gerät hinzufügen.

  4. Das app.speechlive.com möchte eine Verbindung zu einem HID-Gerät herstellen Fenster öffnet sich auf der linken Seite, hier können Sie das gewünschte Hardwaregerät auswählen. Bestätigen Sie in dem Sie auf Verbinden klicken.

    connect-hardware.gif

    X Sie können SpeechLive jetzt mit Ihrem Hardwaregerät steuern.

Erweiterte Installation

Das obige Setup richtet sich an Endbenutzer ohne erweiterte Benutzerrechte auf ihrem Computer. IT-Administratoren einer Organisation können auch Policy-Einstellungen für Google Chrome hinzufügen. Auf diese Weise ist es für Benutzer nicht mehr erforderlich, den Gerätezugriff jedes Mal manuell zu erlauben, wenn sie ihren Browser starten.

Weitere Informationen zum Festlegen von Policy-Einstellungen für verschiedene Betriebssysteme finden Sie in der offiziellen Dokumentation von Google Chrome. Dabei stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung:

  • Sie können WebHidAllowAllDevicesForUrls verwenden, um alle Hardwaregeräte für bestimmte URLs zuzulassen, z. B. Speechlive.com

  • Sie können WebHidAllowDevicesForUrls verwenden, um nur bestimmte Geräte für bestimmte URLs zuzulassen, z. B. nur Fußschalter für Speechlive.com

Vorteile + Nachteile -

+ Keine Notwendigkeit, zusätzliche Komponenten zu installieren

+ Funktioniert auch unter ChromeOS

- Die manuellen Einrichtungsschritte müssen nach jedem Neustart des Browsers oder Computers durchgeführt werden, sowie wenn Sie Ihre Geräte ab- und wieder anstecken (dies kann durch Policy-Einstellungen verhindert werden, siehe Erweiterte Installation)

- Geräte von Drittanbietern werden nicht unterstützt